Optimierungs-Apps taugen nichts

Eine portugisische Verbraucherzeitschrift hat jetzt Optimierungs-Apps für Android und iOS unter die Lupe genommen.

Darüber berichtet Stiftung Warentest.

Untersucht wurden:

Android

  • AVG Cleaner — Memory & Battery Booster, AVG Mobile
  • Battery, MacroPinch
  • Battery Doctor (Battery Saver), Chee­tah Mobile
  • CCleaner, Piriform
  • Clean Master Speed Booster, Chee­tah Mobile
  • DU Battery Saver & Widgets, DU Apps Studio
  • DU Battery Saver Pro & Widgets, DU Apps Studio
  • DU Speed Booster (Cleaner); DU Apps
  • The Cleaner — Speed up & Clean, Liquidum Limited

iOS

  • Battery Doctor – Master of Battery Mainten­ance, Beijing Kingsoft Co.Ltd
  • Battery Doctor Must-have Battery Management App, KS Mobile, Inc.
  • Battery Life Saver – Max Your Battery Life Free, Jude Madox
  • Battery Magic: Battery Life Battery Stats Battery Charge & Saver all in one, myNewApps.com

Versprochen werden von den meist kostenlosen Anwendungen eine längere Akkulaufzeit, mehr Speicher oder eine höhere Geschwindigkeit. Tatsächlich konnte aber keine der Apps diese Versprechen einlösen.

Negativ fiel zudem auf, dass die Anwendungen sensible Daten, teilweise sogar unverschlüsselt, verschickten.

Fazit

Finger weg von Optimierungs-Apps.

Wenn Sie die Akkulaufzeit erhöhen möchten, reicht es meist, die automatische Displayabschaltung auf eine kurze Zeitspanne zu stellen und die Displayhelligkeit zu reduzieren. Alternativ empfehlen wir die Anschaffung eines externen Akkus (sogenannte Power Bank).

Mehr Speicher erhalten Sie, indem Sie ab und zu nicht benötigte Dateien (insbesondere Fotos/Videos) auf eine eingelegte Speicherkarte verschieben und unnütze Software deinstallieren. Auf einigen Android-Handys/Tablets können Sie auch Programme auf Speicherkarte verschieben.

Schreibe einen Kommentar