Spam-Kolumne #07: Kostenloser Brancheneintrag

Als wir vor einigen Monaten das Konzept für eine E-Mail-Anleitung entwickelt haben, mussten wir uns natürlich auch mit dem Thema Spam und betrügerischen E-Mails auseinandersetzen. Eine ausführliche Beschreibung, wie Sie damit umgehen, finden Sie nun im „Das Praxisbuch E-Mail für Senioren„.

Wenn Sie ein Unternehmen betreiben oder Freiberufler sind, dürften Sie schon häufiger von Branchenbuchbetreibern angesprochen oder angeschrieben worden sein. Grundsätzlich sind diese eine gute Idee, um seine Dienstleistungen vorzustellen. Leider tummeln sich hier aber auch zahlreiche schwarze Schäfchen, die Sie aber recht einfach identifizieren können.

Folgende E-Mail haben wir erhalten:

Firmeneintrag jetzt-lokal-gefunden-werden.eu

Der enthaltene Text:

 Sehr geehrte Damen und Herren,

lassen Sie sich umsonst lokal finden!
Täglich suchen Ihre Mitbürger Geschäfte, Firmen und Dienstleister aus Ihrer Nähe. Lassen Sie sich finden, wenn nach Ihnen gesucht wird.

Ihre persönlichen Vorteile:
Besser in Ihrer Region gefunden werden
Messbar mehr Neukunden aus Ihrer Gegend
Keine Kosten und keine Verpflichtung

Und so einfach geht es: Klicken Sie auf Ihr Bundesland!

[Liste mit anklickbaren Bundesländern, die beim Anklicken alle auf den gleichen Link http://srvb3.net/d?xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx verweisen]

Und weiter unten:

Hinweise:

Sie können sich aus diesem Newsletterverteiler selbstverständlich abmelden.
Um sich aus diesem Verteiler auszutragen, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
austragen

Sie erhalten diese Information, weil Sie sich bei einem unserer Kooperationspartner für
einen Newsletter mit [E-Mail-Adresse entfernt] angemeldet haben.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, so können Sie sich an uns wenden
und wir werden hierzu Ihr Anliegen an unseren Partner weiterleiten.

Bei Fragen zu dem beworbenen Produkt 58869817 wenden Sie sich bitte direkt an den Anbieter.

Kontakt zu uns können Sie hier aufnehmen: www.vorteilsbox.eu

Die Performance Interactive Marketing Ltd. ist technischer Versender und nicht Inhaber Ihrer Kontaktdaten.
Regressansprüche gegen die Performance Interactive Marketing Ltd. sind ausgeschlossen.

Mit freundlichen Grüßen
– Performance Interactive Marketing Ltd. –

Performance Interactive Marketing Ltd.
483 Green Lanes, London, N13 4BS, Great Britain
Company Number 8520208 Director: Uwe Zach

Dass der Absender sehr wahrscheinlich unseriös ist, lässt sich an Folgendem ablesen:

  • Die meisten seriösen Branchenbuchbetreiber sind so bekannt, dass sie es nicht nötig haben, potenzielle Kunden anzuschreiben.
  • Es findet sich in der E-Mail kein Hinweis, wo genau man sich einträgt – dies erfährt man erst, wenn man den Link anklickt.
  • Mit dem obigen Punkt zusammenhängend ist der Branchenbuchbetreiber unklar – eine Art Impressum ist in geschäftlich verschickten E-Mails vorgeschrieben.
  • Der Hinweis „Sie erhalten diese Information, weil Sie sich bei einem unserer Kooperationspartner für einen Newsletter mit [E-Mail-Adresse entfernt] angemeldet haben.“ hält wie bei vielen anderen Spam-Versendern als Begründung für den Kontaktversuch her.

Witzig ist der Satz: „Die Performance Interactive Marketing Ltd. ist technischer Versender und nicht Inhaber Ihrer Kontaktdaten. Regressansprüche gegen die Performance Interactive Marketing Ltd. sind ausgeschlossen.“ Der Versender bezeichnet also als nicht zuständig, taucht dann aber auf der verklinkten Website im Impressum als Betreiber auf…

… Und falls Sie den personifizierten Link anklicken, bestätigen Sie automatisch auch Ihre E-Mail-Adresse, sodass Sie vermutlich noch häufiger ähnlichen Spam erhalten werden. Auf der verlinkten Webadresse www.jetzt-lokal-gefunden-werden.eu finden sich tatsächlich viele Einträge von Firmen, die sich auf die Spam-Mail inzwischen „eingetragen“ haben. Und auf der Website gibt es einige weitere Indizien, die den aufmerksamen Beobachter stutzen lassen:

  • Das verlinkte Blog listet nur irgendwelches Blabla von 2013.
  • Der Betreiber identifiziert sich als eine Performance Interactive Marketing Ltd. mit Sitz in Großbritannien. Ausländische Firmensitze werden gerne verwendet, um mögliche rechtliche Schritte von Betroffenen zu erschweren.

Unklar sind die Absichten des Spam-Absenders. Wir können nur vermuten, dass er irgendwann mal die gewonnenen Daten für gezielte Spam-Mails nutzt oder vielleicht mal den eingetragenen Firmen einfach eine Rechnung über eine erbrachte Dienstleistung schickt.

Fazit

Erhalten Sie eine Branchenbuchwerbung, sollten Sie unbedingt dessen Seriösität überprüfen. Geht bereits aus dem E-Mail-Text nicht klar hervor, wo man sich einträgt und liegt vielleicht sogar der angegebene Firmensitz des Absenders im Ausland, sollten Sie die Werbe-E-Mail löschen.

Schreibe einen Kommentar